Unsere News

 

 

 

Auf dieser Seite möchten wir Euch die Möglichkeit bieten uns etwas näher kennenzulernen. Begleitet unseren Alltag und lest, was für "Abenteuer" unsere krasse Herde zu bestreiten hat.

 

12. August

DURCHBLICK

Uriel hatte am linken Auge einen Zuwachs. Deshalb sind wir mit ihm zu einem speziellen Tierarzt für Augenheilkunde gefahren. Hier wurde das Geschwür unter örtlicher Betäubung entfernt. Wir sind echt riesig stolz auf den Teddybären unserer krassen Herde! Er hat die anstrengenden Untersuchung und Behandlung ohne einen Muckser über sich ergehen lassen. Zurück auf dem Hof gab es für unseren Tageshelden natürlich ein riesiges Leckerli!                 

Das herausgeschnittene Teil wurde in die Pathologie geschickt und untersucht. Bis das Ergebnis da war, bekam Uri einige Tage spezielle Augentropfen zur Wundheilung. Danach wurden seine Augen mit Bepanthen Augensalbe gepflegt, da er grundsätzlich zu trockene Augenränder hat.

Inzwischen ist auch das Ergebnis aus der Pathologie da. Uriels Geschwür am Auge ist ganz harmlos. Es war nur ein Zuwachs, der zwar entfernt werden musste, da er das Auge reizte, aber sonst nicht schlimm war. Gute Nachrichten für unsere krasse Herde, die uns alle sehr froh machen!

Natürlich kosten diese Behandlungen viel Geld. Deshalb möchte wir Euch noch einmal an unsere Spendenplattformen erinnern! Bei Gooding und tierisch-engagiert könnt Ihr viel Gutes für unsere krassen Herde tun!

 

12. August

PAUL MAL ZWEI

Eine der schönsten Aufgaben bei unserer krassen Herde: Die Kuschelzeit mit den Tieren. Dieser Schnappschuss von Kerstin und Paul gelang uns auf dem Sofa und zeigt Paul gleich doppelt, aber immer in Schwarz-weiß: Live und als Tattookunstwerk auf Kerstins Unterarm.

 

12. August

KAPUTTE KRATZBÄUME?

Eigentlich hatten die Menschen unserer krassen Herde ausgemistet und die kaputten, schon lange nicht mehr beachteten Kratzbäume zum Entsorgen bereitgestellt. Erbse und Socke waren da aber ganz anderer Meinung. Für sie waren die alten Kratzbäume plötzlich das schönste Spielzeug, das es gründlich zu erkunden galt.

Bevor wir die Kratzbäume dann tatsächlich entsorgt haben, haben wir natürlich noch einmal gründlich kontrolliert, ob nicht doch noch eine Katze in der Höhle sitzt!

 

6. August

STALLARBEIT

Während die Menschen unserer krassen Herde bei der Stallarbeit meist ordentlich ins Schwitzen kommen, hat Uriel seine ganz eigene Vorstellung dazu entwickelt, was Hund im Stall tun sollte. Da sage noch einmal dummer Hund. Er macht alles richtig!

 

6. August

NACHRICHT VON ROSI

Wieder haben unsere krasse Herde neue Bilder von Pearls Schwester Rosi erreicht. Drei Jahre ist die schwarze Schönheit nun schon in ihrem wunderbaren Zuhause bei ihren lieben Menschen.

Nicht nur, dass sich Rosi und Pearl zum Verwechseln ähnlich sehen. Sie haben scheinbar auch dieselbe Vorliebe für ungewöhnliche Liege- und Schlafplätze. Auch im Verdrehen während des Schlafs macht keine der anderen etwas vor.

Ratet doch mal, welche Bilder Rosi zeigen und welche Pearl!

 

6. August

SPRINGFIDEL

Nicht nur Paul kommt in den Genuss von Osteopathie, um seine Alters-Wehwehchen zu lindern. Da bei unserem Quincy manchmal die Kniescheiben herausspringen, kommt hin und wieder auch ein Pferdeosteopath zu unserer krassen Herde. Der hat nach einer genauen Untersuchung und mit viel Feingefühl alles wieder in die richtige Position gebracht.

Quincy hat die Behandlung hervorragend gemeistert und sich von seiner besten Seite gezeigt. Jetzt kann der Senior wieder seinem Schwarm Aurora hinterher springen.

Natürlich kosten diese Behandlungen viel Geld. Deshalb möchte wir Euch noch einmal an unsere Spendenplattformen erinnern! Bei Gooding und tierisch-engagiert könnt Ihr viel Gutes für unsere krassen Herde tun!

 

31. Juli

PAULS KRANKENLAGER?

Da Paul die Treppen zum Schlafbereich im Obergeschoss nicht mehr richtig gut rauf und vor allem nicht mehr runter gehen kann, gab es bei unserer krassen Herde eine große Umräumaktion. Dabei wurde in der Stube kurzerhand ein Ersatzschlafzimmer angelegt. Dazu wurde ein größeres Sofa in die Stube gestellt, auf dem Kerstin schlafen kann. Und natürlich wurde auch Pauls orthopädisches Kissen hier aufgebaut.

Leider hat Paul in der Stube nachts gar keine Ruhe gefunden. Die neue Umgebung und die Geräusche vom direkt angrenzenden Paddock, auf den die Pferde und Ponys auch nachts hinaus können, waren ihm nicht geheuer. Also hat sich Kerstin nach drei Nächten, die niemandem - weder Mensch, noch Hund - Erholung brachten, dazu entschlossen, das Schlafzimmer wieder nach oben zu verlegen.

Seither herrscht nachts wieder Ruhe, wenn Frauchen und Hund gemeinsam kuschelnd im Bett schlafen. Im Gegenzug lässt sich Paul morgens bereitwillig mit einer Führhilfe die Treppe herunterführen. Den Tag verbringt er dann entspannt und gut ausgeschlafen im Garten oder natürlich im Haus auf seinem Krankenlager.

Viele andere Tiere unserer krassen Herde finden Pauls Krankenlager auch richtig klasse. Uriel, Traudel und die Katzen genießen die neue, kuschelige, große Liegelandschaft ausgiebig, wenn Paul sie nicht in Anspruch nimmt - also nachts oder manchmal auch tagsüber, wenn er im Garten liegt.

 

31. Juli

DREAMTEAM

Lilli und Toni haben sich zum Katzen-Dreamteam unserer krassen Herde entwickelt. Die beiden sehr scheuen Katzen sind inzwischen unzertrennlich und tauchen auf dem Hof meistens als grau (Toni)-rotes (Lilli) Doppel auf. Ihr Lieblingsplatz ist der Heuboden. Dort halten sie gemeinsam ihr Nickerchen auf den Strohballen. 

 

31. Juli

TRAUDL FEELS GOOD

Ein warmer Sommertag, ein langer Spaziergang und dann im kühlen Gras wälzen und schubbeln - wenn das das Hundeleben bei unserer krassen Herde ist, dann sollte es nie zu Ende gehen. Mensch, geht es mir gut!

 

 

31. Juli

HIER WOHNEN WIR        

Bisher war der Hof von unserer krassen Herde nicht so leicht zu finden. Denn es gab kein gut sichtbares Türschild, nur die kleine Hausnummer draußen am Zaun.

Das konnten wir jetzt dank der Firma art.ko Werbetechnik aus Bergen ändern. Vielen Dank für diese schöne, wetterfeste und nützliche Spende! 

 

28. Juli

SOMMERSONNENKURZHAARSCHNITT

Nachdem Uriel schon Ende April für einen Frühjahrsschnitt beim Groomer war, konnte er bei den heißen Tagen seinen nächsten Sommerschnitt kaum erwarten. Dank der Groomerinnen Anneliese Laux und Angelika Huber von Dog Style in Prien ist er jetzt wieder perfekt gerüstet für die nächste Hitzewelle.

Aber warum meinen alle Menschen bei unserer krassen Herde immer, dass ein Haarschnitt auch mit einer gründlichen Wäsche einhergehen muss? Ein ordentliches Sandbad tut’s doch auch und macht dazu noch tolle Effekte auf dem Fell. 

 

28. Juli

PAUL GENIESST

Paul, der Senior unserer krassen Herde, kämpft mit den typischen Altersbeschwerden: verspannte Muskeln, kaputte oder verschobene Knochen und Gelenke und damit verbunden natürlich auch Schmerzen. Um alles zu lockern, zu entlasten und in die richtige Stellung zu bringen, geht er zur Osteopathie bei Harry.

Am Anfang der Behandlung ist Paul meistens noch etwas skeptisch. Doch mit jedem Behandlungsschritt merkt Paul offensichtlich selbst, wie er entspannt. Dann beginnt er die Behandlung in vollen Zügen zu genießen. Nach der Behandlung sieht man schon auf dem Weg zum Auto an seinem Gangbild den Erfolg.

 

 

28. Juli

WILDES LITZLWALCHEN  

Wie schon im vergangenen Jahr, sind auch jetzt wieder Zebras auf der großen Koppel unserer krassen Herde. In der seltsamen Tracht sind die Pferde einfach besser getarnt vor den lästigen Fliegen und Bremsen.  

 

Während die Pferde auf dem rechten Teil der Koppel stehen, genießen die Ponys ihr Freiheit am liebsten weiter unten auf dem linken Teil.

 

28. Juli

FARBENSPIEL          

Mehr Farbenspiel beim Gassigehen geht fast nicht. Mit Schwarz, Weiß, verschiedenen Brauntönen und auch schon ein bisschen Grau zeigt das Hundequartett aus den Gasthunden Lissy und Nele sowie Traudl und Uriel von unserer krassen Herde alle typischen Hundefarben auf einem Bild.

 

21. Juli

BADESPASS

Im Garten unserer krassen Herde haben wir extra ein Planschbecken aufgebaut, damit vor allem die Hunde sich an heißen Tagen jederzeit eine Abkühlung gönnen können. Während manche den Hundepool nur als riesengroßen Trinknapf nutzen, genießen Gasthund Normi und Uriel fröhlichen Badespaß bei ausgiebigen Planschrunden.

 

21. Juli

ANNA IST DA

Die Kaninchenbande unserer krassen Herde hat einen Neuzugang bekommen: die süße Anna. Die Zusammenführung verlief völlig problemlos, Anna wurde von allen Krasse-Herde-Kaninchen direkt akzeptiert und fühlt sich in der neuen Umgebung sehr wohl. Ob Nickerchen im Schatten der Buddelkiste, Tiefbauarbeiten in der Buddelkiste oder munteres Fangenspielen kreuz und quer durch die Gehege - der schwarz-weiße Wirbelwind ist immer mit dabei.  

 

21. Juli

REICHE ERNTE

Nachdem das Gras auf der Koppel abgemäht, gewendet und getrocknet wurde, ist jetzt alles zu 15 wunderschönen großen Heuballen gepresst. Die dürfen - ordentlich in Reih und Glied gelagert - noch gute 6 bis 8 Wochen auf unserem Heuboden reifen. Dann werden sie zum wahren Festmahl für die Pferde, Ponys, Kaninchen und Meerschweinchen unserer krassen Herde.

 

21. Juli

IN SÜSSEN TRÄUMEN VEREINT

Beinahe täglich entdecken die Tiere unserer krassen Herde neue Nutzungsmöglichkeiten für den Paddock. Uriel und Erbse haben zum Beispiel festgestellt, dass es dort an heißen Tagen viel Schatten und kühle Steinplatten gibt. Darauf können die beiden prima Siesta halten, während rund herum die Hitzerekorde nur so purzeln. 

 

11. Juli

AUSSENLIEGE FÜR PAUL

Damit Paul nachts besser liegen und schlafen kann, hat er ja schon ein tolles orthopädisches Bett bekommen. Aber natürlich kann, will und soll Paul nicht den ganzen Tag darin liegen, auch wenn es noch so bequem ist. Dafür ist unser Senior immer noch viel zu gerne im Garten.

Deshalb hat er jetzt auch eine spezielle Gartenliege bekommen. Sie steht wie eine Menschenliege auf kleinen Füßen und hat dadurch Abstand zum Boden. So schwebt Paul immer über den Dingen und liegt nirgendwo auf.

Beim ersten Test war Paul seine neue Gartenliege noch nicht richtig geheuer. Ganz vorsichtig hat er sich darauf gelegt. Doch dann hat er schnell gemerkt, wie bequem sie ist und schließlich ein ausgiebiges Nickerchen darauf gemacht. 

 

11. Juli

WASSERWACHT       

Da wir die Koppel unserer krassen Herde dank der vielen helfenden Hände endlich wieder nutzen können, müssen wir auch Wasser für die Pferde und Ponys dorthin transportieren. Das machen wir mit einem großen Fass in unserem Bus, das meistens von Uriel streng bewacht - oder doch eher beschnarcht? - wird.

 

11. Juli

DECKENFETISCHISTIN                       

Unsere junge Haflingerin Aurora hat wirklich nur Quatsch im Kopf! Die frisch gewaschenen Hundedecken sollten eigentlich auf der Paddockumzäunung bei unserer krassen Herde trocknen. Aurora war da aber ganz anderer Meinung. Erstens sind sie ein schönes Spielzeug und zweitens kleiden sie auch noch so entzückend!

 

2. Juli

ALLES NEU MACHEN DER MAI UND JUNI

Der lange und harte Winter hat unserer großen Pferdekoppel ziemlich zugesetzt! Etliche Pfosten der Einzäunung waren umgekippt oder sogar ganz abgebrochen, sodass die Koppel ohne vorherige Instandsetzung nicht zu benutzen war.

Die Koppel wurde dank vieler Helfer über mehrere Wochen hinweg wieder gerichtet. Alte Pfosten wurden wieder befestigt und neue Pfosten eingeschlagen. Als ganz neuer Luxus wurden zwei Weidetore und eine kleinere Weidetür neu eingebaut. Dafür mussten zusätzliche stabile Torpfosten gesetzt und anschließend die Tore und die Tür angebaut werden. Zu guter Letzt wurden alle Bänder frisch gespannt und das Stromkabel verlegt.

Jetzt können die Pferde den Sommer und den Sonnenschein wieder in vollen Zügen auf der großen Koppel genießen. Sie haben drei sicher eingezäunte Bereiche mit neuen Weidetoren und einer Schleuse, dank derer sie sicher rein- und rausgeführt werden können.

 

2. Juli

INS NETZ GEGANGEN

Nein, Fische gehören noch nicht zu unserer krassen Herde. Und wir wollen auch gar keine fangen. Stattdessen ist uns eine süße Katze ins Netz gegangen. Pearl hat nämlich herausgefunden, dass das Netz schön weich und kuschelig ist. Katze kann darin also gut schlafen. Vielleicht ist das aber auch Networking auf Katzenart?

 

2. Juli

HUNDEBLITZ

Normi ist wieder zu Gast bei unserer krassen Herde und zieht mit großem Gepäck ein: Körbchen, Decke, Futter, Leckerlis und alles, was Hund sonst noch so braucht im Urlaub auf dem Bauernhof.

Während die Menschen dabei sind, Normis Sachen ins Haus zu räumen, hat es sich Normi schon wie der Blitz auf ihrem Kissen bequem gemacht, das auf der Gartenbank eigentlich nur zwischengelagert war. Liebe Normi, wir haben verstanden: Draußen kann Hund leicht erhöht auf einer Bank seinen Urlaub perfekt genießen.

 

13. Juni

TRITTSCHALLDÄMMUNG

Draußen auf dem Paddock oder auf den Koppeln verstehen sich die Altherren unserer krassen Herde, Maron und Quincy, hervorragend. Putzen, Spielen, Ruhen und Grasen, alles machen die beiden da zusammen. Aber in der Box sieht das manchmal etwas anders aus. Hier können die beiden alten Männer nämlich auch schon mal zicken. Schließlich brauchen sie ja ihren Schönheitsschlaf!

Während die anderen Pferde und Ponys sich nachts frei im Stall bewegen und auch raus auf den Paddock gehen können, stehen die beiden Herren nachts in ihren Boxen. Hier finden sie die nötige Ruhe zum Schlafen, Entspannen und Fressen.

Allerdings streckt Quincy gerne einmal seinen Kopf rüber zu Maron in die Box und nascht dort am Heu. Darüber ist Maron dann gar nicht erfreut und zeigt das dann mit Tritten gegen die Trennwand.

Wie können wir hier für mehr Ruhe und Entspannung sorgen? Markus - einer der neuen lieben Helfer, die wir über unseren Helferaufruf dazu gewinnen konnten - hatte die tolle Idee, die Trennwand zwischen den Boxen der beiden Pferde mit den Innenboxmatten zu verkleiden.

Jetzt ist alles gut gepolstert und das Altherrengezicke verliert sich hoffentlich über die Zeit auch noch.

 

13. Juni

CHARAKTERKOPF

Haus- und Hoffotografin Salome hat nicht nur tolle Pony-Fotos gemacht. Auch unsere junge Aurora posierte für eine tolle Charakterstudie. Wie schön, dass wir dieses herrliche Pferd dank Eurer Unterstützung vor dem Schlachter retten konnten!

 

5. Juni

KUSCHELZEIT

Socke genießt eine entspannte Kuschelrunde auf der Couch unserer krassen Herde. Und weil das zu zweit viel schöner ist, liegt sie dort nicht alleine. Aber welche beiden Kuschelmonster genießen hier das Power-Couching?

Wer genau hinschaut, der entdeckt rechts hinter Socke unter der Decke unseren schwarz-weißen Paul. Der Senior unserer krassen Herde trägt es mit der Würde seines Alters, dass sich Socke so in den Vordergrund drängelt.

 

5. Juni

KREISLAUFWIRTSCHAFT

Pferde, Ponys, Kaninchen, Meerschweinchen sowie Kerstin sind die Vegetarier unserer krassen Herde. Und auch die Hunde bekommen regelmäßig ihre Ration Obst und/oder Gemüse unter ihr Futter. Entsprechend viel Bioabfall gibt es auf dem Hof.

Damit die für die Verwertung erforderlichen Kompostbehälter nicht einfach irgendwo im Garten stehen, haben die Helfer Jutta und Uli in einer schattigen Ecke unter Bäumen und Sträuchern eine Unterkonstruktion aus Teilen der alten, abgebauten Schilfmatten und aus Paddockmattenresten errichtet, auf der der Bioabfall jetzt gut belüftet zu ordentlichem Kompost verrotten kann.

 

5. Juni

AUSGEGLICHENE PERSPEKTIVE     

Gasthund Nele wollte unbedingt auf Augenhöhe mit den großen Hunden Traudl und Uriel von unserer krassen Herde posieren - wenn auch nur für kurze Zeit. Also suchte Nele sich einen Wurzelstock, auf dem sie erhöht sitzen konnte. Und obwohl die Kleine auch noch ein Stück weit hinter den beiden Großen sitzt, wurde so der Größenunterschied durch die geschickt gewählte Perspektive perfekt ausgeglichen. 

 

5. Juni

LIEFERSERVICE  

Leider können die Pferde und Ponys unserer krassen Herde noch nicht auf die Koppel. Deren Umzäunung liegt nämlich noch am Boden, niedergedrückt von den Schneemassen im Winter. Aber die Planungen für die Wiederherstellung der Umzäunung und den Aufbau neuer Weidetore laufen schon auf Hochtouren.

Damit die armen Hottas trotzdem frisches Gras bekommen, mäht unsere Helferin Tabea die Wiesen immer wieder - von Hand! - mit der Sense ab und liefert das leckere Grün auf den Hof. So bekommen die Pferde und Ponys nach dem langen Winter wohl dosierte Portionen frisches Gras, um sich wieder an dieses gehaltvolle Futter zu gewöhnen. Entsprechend beruhigt und lange können wir sie dann auf die Koppel lassen, wenn dort alles gerichtet ist.

 

27. Mai

MULTIFUNKTIONSPADDOCK

Der neue Paddock unserer krassen Herde war eine sehr sinnvolle Investition. Das zeigt sich jeden Tag aufs Neue. Denn er ist nicht nur für die Pferde und Ponys nutzbar. Wenn die auf der Koppel oder im Stall sind, bietet sich der Paddock mit seinem weichen Sand auch als idealer Hundetrainingsplatz an.

Dafür nimmt Kerstin einfach die Dualaktivierungsgassen, mit denen sie auch die Bodenarbeit bei den Pferden und Ponys macht, und baut daraus einen leichten Trainingsparcours auf, den selbst Hundesenior Paul noch mit viel Spaß bewältigen kann. 

 

27. Mai

MORGENS IM STALL

Frühaufsteher sehen anders aus! Wenn Kerstin morgens in den Stall unserer krassen Herde kommt, erwartet sie dort eine noch ziemlich verschlafene Bande. Offensichtlich frönen alle Pferde und Ponys der Langschläferei - egal ob groß oder klein, ob alt oder jung. 

 

27. Mai

ENTSORGUNGSSTATION

Auch Müll will ordentlich verstaut sein! Vor allem die vielen Kunststoffverpackungen, Dosen, Schälchen und Umverpackungen, die sich bei unserer krassen Herde durch das Tierfutter ansammeln, türmen sich schnell zu einem beachtlichen Haufen auf.

Damit sie einen aufgeräumten, gut gesicherten Warteplatz haben, bis sie zum Wertstoffhof gebracht werden, hat unser fleißiger Helfer Tobi auf dem Heuboden eine große, stabile Kiste gebaut. Gleichzeitig hat er den Abwurf zur Pferdebox gesichert. Und außerdem lässt sich das Heu jetzt barrierefrei über den Heuboden schieben.

 

27. Mai

TIERISCHE FREUNDE  

Socke findet das Kaninchengehege von Lucy und Molly bei unserer krassen Herde prima. Da kann sie sich nämlich toll ins Stroh kuscheln und verstecken. Glücklicherweise stört die beiden Kaninchen das überhaupt nicht. Vor allem Lucy findet Socke prima. Vielleicht liegt es ja an der großen Ähnlichkeit des Fells?

 

Socke: „Was für ein schönes, gemütliches, ruhiges Plätzchen hier im Stroh. Doch was kommt da? Eine Katze mit riesigen Ohren? Ach nein, ein Kaninchen im Katzenfell - das muss ja ein Kuschelhase sein!“

 

Lucy: „Mal gucken, was heute so los ist bei uns im Stall und bei unserer krassen Herde. Oh, Besuch! Das ist aber ein seltsames Kaninchen mit so kleinen, spitzen Ohren. Oder hat sich da eine Katze mit einem Kaninchenfell getarnt? Egal, Hauptsache weich und freundlich!“

 

15. Mai

 

Für alle Hundehalter bietet unsere krasse Herde ab sofort

einen neuen Service an: die krasse Hundetagesstätte!

 

Wenn Ihr berufstätig seid oder Euch aus irgendwelchen anderen Gründen tagsüber nicht um Euren wedelnden Liebling kümmern könnt, nehmen wir Euren Hund in die Halbtags- oder Tagesbetreuung. Dafür gibt es verschiedene Angebote mit günstigen Pauschalen.

 

Schaut doch einfach rein in unsere Hundetagesstätte.

 

Wie auch in der Hundeherberge gilt:

  • Euer Hund lebt mit in unserer krassen Herde und im Alltag. Er kann sich auf dem Hof frei bewegen und begleitet uns bei unseren täglichen Arbeiten überall hin.
  • Vom Welpen bis zum Senior, wir betreuen Eure Hunde ganz individuell und gehen auf ihren Charakter ein.
  • Eure Hunde gehen mindestens einmal täglich eine größere Gassirunde.
  • Außerdem ist im großen Garten genug Platz zum Spielen, Toben und Entspannen.
  • Vor Buchung unserer krassen Hundetagesstätte findet immer ein erstes Kennenlernen statt.

 

15. Mai

WOHIN DU AUCH GEHST: ERBSE IST SCHON DA

Erbse findet wirklich überall einen Platz, um sich gekonnt in Szene zu setzten. Hier liegt sie auf dem Tisch vor dem Meerlihaus unserer krassen Herde und genießt die Frühlingssonne auf ihrem Pelz. Nach dem Fotoshooting gab es noch ausgiebige Streicheleinheiten für die Schmusekatze. Wer kann diesem Blick und Charme schon widerstehen?

 

15. Mai

HEINZELMÄNNCHEN MIT ORDNUNGSFIMMEL

Der Holzschuppen am Paddock war ein ziemlich chaotischer Lagerraum nicht nur für den Brennholzvorrat unserer krassen Herde, sondern auch für Pferdefutter, Einstreu, Werkzeug und vieles mehr. Alles lag kreuz und quer auf- und nebeneinander, sodass keiner so recht wusste, was dort alles Schönes und Nützliches schlummerte, und man an viele Sachen auch gar nicht mehr herankam.

Der Vorher- Nachher-Vergleich beweist: Aufgeräumt und mit neuen Schwerlastregalen versehen, bietet der Holzschuppen jetzt jede Menge Stauraum und sogar noch Platz um sich darin zu bewegen. 

 

15. Mai

LITZLWALCHENS NEXT TOP MODELS

Haus und Hoffotografin Salome hat wieder unsere krasse Herde besucht und ein tolles Fotoshooting mit den Top Models aus dem Ponystall gemacht. Da wehten Mähnen im Wind, Models bewegten sich elegant über die Koppel und ja, das eine oder andere Model zickte auch mal und widmete sich lieber dem Futter als dem Shooting.

Salome bewies ihr perfektes Gespür für tolle Fotos und hat die Ponys wunderschön abgelichtet. Das erste Foto zeigt Elfi im Vordergrund und hinten am Heuwagen Sunshine, auf dem zweiten Foto posieren Olivia und Sunshine mit schicken Partnerfrisuren. 

 

Ältere Meldungen findet Ihr in unseren Archiv-Ordnern...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unsere krasse Herde e.V. – Kerstin Meder – Tel. 08669-7893798 – info@unsere-krasse-herde.de – Gartenweg 2, 83365 Nußdorf / OT Litzlwalchen